Hexerin – wir sind nicht dass, was Heiden meint

Was, die  Römer nie verstanden war, das die Seherinnen und die Germanen, ihrer Natur Religion keinen expliziten Namen gegeben haben

KEINE DORFRELIGION

Heidentum oder Paganismus (von lateinisch paganus‚ bäurisch, ungebildet, dörflich, ländlich, ‘; lateinisch Pagus ‚Dorf‘) bezeichnet  in etwa „Dorfreligion“ oder Dörflerreligion, Hinterwäldlerisch, Unmodern, pejorativ. Daher tue ich mich sehr schwer damit, meine Religion als Neo Pagan, also bäurisch, ungebildet, dörflich, bezeichnen zu lassen. Dann denke ich oft, brauchen wir eine Thing, eine Zusammenkunft die unserer bisher unbenannten Religion, einen eigenen Namen zu geben und die Fremdbezeichnung abzuschütteln?  Zu zeigen es ist ein Hochreligion sie z.B. dem Hinduismus, nicht nachsteht.

Sie glauben an die Natur, an das einzig Wahre, wie alle Kinder Midgards mit Vernunft.

Sie sammeln Kräuter, meditieren auf einsamen Waldlichtungen, flüstern mit Bäumen, Blumen, Geistern und Naturwesen und sammeln Pilze und Kräuter. Hüteten heilige Haine, heilige Bäume, führten Rituale aus, waren Priesterinnen der Urintelligenz der allumfassenden Natur.   Waren Ärzte, Apotheker, Theologen, Weise, Ratgeber, Orakel und Priester – von einem jeden Dorf. Sie waren die Intelligenz der Natur und ihrer Zivilisation. Ihr Wissen, um Elementarmagie, Magie, Heilkunst, Weisheit und Philosophie, sowie ihre Verbundenheit mit ihrem Göttlichen Geistheiten, war wie die ganze Kultur, der Römischen in Wahrheit, weit überlegen.

um 1600 v. Chr

Wenn man schon wunderbaren Leistungen der germanischen Kultur vor 3000 Jahren sieht, die Schmiede und Metallverarbeitung, Goldschmiedekunst, die Fähigkeit in Harmonie mit der Mutternatur zu leben sieht, waren sie schon damals den Römern weit Überlegen.

Die Römischen Imperatoren, Caesare und Kaiser fürchteten sie sehr, waren sie doch die höher entwickelte Vorlage, für ein besseres Rom. Sie fürchteten, wie alle die je Macht hatten, diese dadurch wieder zu verlieren.

Im Glauben an das einzig Wahre, gab der Germanisch Keltische Kulturraum die Antwort, dass hier Magie, Religion und Wissenschaft nicht getrennt sind, sondern Magie integraler Bestandteil sowohl der Religion als auch der Alchemie, der Wissenschaft war.  Die Mystische Weltesche, ist in der Mythologie der Name einer Esche, die als Weltenbaum den gesamten Kosmos verkörpert, Yggdrasil, als Metaphysik der Natur

Wenn Yggdrasil zu beben (oder zu welken) beginnt, naht das Weltenende Ragnarök.

In den eddischen Literaturen werden bestimmte mythische Orte einer der Welten zugeordnet. An keiner Stelle wird jedoch aufgezählt, wie die neun Welten, die Yggdrasil verkörpert, heißen. Insgesamt werden mehr Weltennamen als neun genannt. Die untenstehende Aufteilung in drei Ebenen und die Benennung der neun Welten ist deswegen eine rein neuzeitliche Rezeption, die in der Forschung so nicht mehr vertreten wird, aber außerhalb davon noch viel Anklang findet.

  1. Geist: Höhere Welt Götterwelt Oberwelt

  • Asgard (Asenheim): Heimat des Göttergeschlechts der Asen.Hlidskialf: Hochsitz des Allvaters Odin
  • Folkwang (Feld des Volkes) und Walhall (Halle der Gefallenen): Ort der im Kampf gestorbenen Helden.
  • Vingolf (in etwa das freundliche Haus): Sitz der Asengöttinnen.
  • Bifröst: die Asgard und Midgard verbindende Regenbogenbrücke.
  • Wanenheim (Wanenwelt): Heimat des Göttergeschlechts der Wanen.
  • Albenheim, (Lichtalbenwelt): Heimat der Alben (Lichtalben).
 
  2. Erde Drei Dimensionale Welt
  • Midgard (Mittelheim): Heimat der Menschen.
  • Jötunheim (Riesenwelt): Heimat der Riesen.
  • Utgard (in etwa Außenwelt, Raum außerhalb): Außenwelt andere Planetenräume.
  • Muspellsheim: Heimat der Feuerriesen.
 
 


  3. Geist Unterwelt

  •  Schwarzalbenheim (Schwarzalbenwelt): Heimat der Zwerge(Schwarzalben).

  • Niflheim (Dunkelwelt): Reich des Eises, des Nebels und der Finsternis (Polarnacht).

  • Hvergelmir (der brausende Kessel): Ursprung aller Flüsse.

  • Hel (in etwa das Verborgene): Totenreich.

  • Unterwelt der Asen zum Fluss Äsir.

  • Himthusen 

 

 

Die  Magie ist sowohl religiös motivierte Liturgie, als auch ein Ansatz empirischer Überprüfung von Wissen, welches man in der Natur, Astrologie und Elementarmagie zu erkennen glaubte. Auch die Erfassung von Magie in Handbüchern, bildete sich aus einem Ansatz von wissenschaftlichen Prozessen. Magie stellt hier also keine eigenständige Denkform dar, die neben den religiösen, wissenschaftlichen und sozialen Denkformen vorliegt, noch kann sie evolutionistisch klassifiziert werden als Vorstufe von Religion und Wissenschaft. Bestenfalls noch als Ausgangspunkt von Parawissenschaften.

Theorien von Magie als einer überholten Kultur- und Bewusstseinsstufe entsprechen nicht der historischen Ausgangssituation, sondern bilden ein, immer noch vom römischen Kulturkampf geprägtes Vorurteil des 19. Jahrhunderts, in dem die europäische Ethnologie dieser Zeit befangen war und zum Teil noch ist.

Die Römischen Imperatoren, Caesare und Kaiser fürchteten sie sehr, waren sie doch die höher entwickelte Vorlage, für ein besseres Rom. Sie fürchteten, wie alle die je Macht hatten, diese dadurch wieder zu verlieren.

Sie bekämpften die Keltisch Germanische Kultur und das einzig Wahre.

Dazu erfanden sie, zur Agitation, zur Propaganda beim römischen Volk, den Ausdruck ‚Heiden‘, der die Germanen Kultur nicht etwa, als die höher entwickelte Vorlage für ein besseres Rom darstellt, sondern als ganz das Gegenteil. Als unterentwickelte Halbtiere, mit einer „Dorfreligion“,  ohne Kultur und Zivilisation, die nur darauf warteten von den ‚ach so überlegenen‘ Römern, geschlachtet und unterjocht zu werden.

Selbst heute, ist z.B. der Ausdruck ‚Neopagan‘ immer noch Bezeichner für das Römisch Domestizierte.

Daher lehne ich den provokativen Bezeichner ‚Heiden‘, ‚Pagan‘ & ‚Neopagan‘  strikt ab, man sollte sich seiner Überlegenheit mehr bewusst zeigen.

 

Ich glaube, an das einzig Wahre und bin nicht, in römischer Domestizierung, Heidnisch oder Neu-heidnisch, auch ist das einzig Wahre Polytheistisch (viele Geistheiten) in seiner Natur.

Feuer gegen Rom

Posted in Geister, Hexen, Parapsychologie, Zauber and tagged , , , by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.